外贸德语会话

 

第七课 拒绝发盘

Lektion 7 Ablehnung eines Angebots

Der Manager der Chinesischen Im-und Exportgesellschaft für Chimiekalien,Herr Chao(C),führt ein Gespräch mit Herrn Huber(H),dem stellvertretenden Manager von der Abteilung PU,der Bayer AG.

Kurzdialog 1

C: Willkommen in Beijing ,Herr Huber!

H: Danke ,Ich bin froh,dass ich kommen könnte.

C: Hatten Sie eine angenehme Reise?

H: Das kann man nicht gerade sagen .Über Hongkong kamen wir in ein Gewitter und wurden so furchtbar durchgeschüttelt,dass fast allen übel wurde

C:Oh ,das tut mir aber leid ,hoffentlich haben Sie sich inzwischen wieder erholt !

H: Oh ja ,ich habe gut geschlafen in der letzten Nacht .Das Xin Qiao -Hotel ist sehr ruhig und angenehm.Jetzt fühle ich mich wieder ganz wohl .

C: Wollen wir uns dann gleich unserem Polyurethan-Geschäft zuwenden?

H:Gut ,ist mir recht .

C: In Ihre Antwort auf unsere Anfrage haben Sie die Gründe dargelegt ,warum Sie zur Zeit kein Angebot machen konnten,und haben stattdessen ein persönliches Gespräch vorgeschlagen. Ist es Ihnen jetzt möglich ,über das Gespräch zu verhandeln ?

H: Wir müssen Sie vielmal um Entschuldigung bitten ,dass es uns damals nicht möglich war,näher auf Ihre Anfrage einzugehen.

C: Aber das macht doch nichts !Es gibt ja immer mal unvorhergesehene Umstände,nicht wahr?

H: Sehen Sie ,als wir Ihre Anfrage erhielten ,litt der Weltmarkt unter einer Währungskrise,die uns ein festes Angebot sehr erschwerte. Aber nun ist der Sturm mehr oder weniger vorüber,zumindest für den Augenblick.

C: Ich darf also annehmen,dass Sie die Lage jetzt übersehen.

H: Ja ,ich habe das Gefühl ,dass wir jetzt in der Lage sind ,in der wir mit einiger Hoffnung die geschäftlichen Verhandlungen wieder aufnehmen können .Aber in so unsicheren Tagen ,wie etwa vor 2 Wochen ,haben die meisten Hersteller bei uns keine Preisangaben gemacht .Der Verfall des Dollars war unglaublich und selbst die D-Mark stand unter grossem Druck ,Wir konnten es uns einfach nicht leisten ,irgendein Risiko einzugehen .

C: Ja ,ich verstehe Ihre Situation recht gut ,und ich freue mich für Sie ,dass es nun wieder besser geht .

H: Glücklicherweise haben wir die Krise überwunden.Wir möchten nun unsere geschäftlichen Beziehungen auf eine solide Basis stellen .Wir sind nun hierhergekommen ,um unsere Lage persönlich zu erklären.

C: Das freut uns sehr ,und wir hoffen ,in den kommenden Jahren wieder mit Ihnen Geschäft machen zu können.

H: Genau ,das ist auch unser Wunsch,nur hat der PU-Markt eine Zeitlang ziemlich angezogen und die Preise liegen auf dem deutschen Markt überwiegend zwischen DM5,50bis 6,50 pro Kilo.

C: Herr Huber ,wie Sie sich sicher denken können ,haben wir natürlich zuerst Erkundigungen eingezogen, bevor wir Ihnen anfragten . Ich muss Ihnen sagen,dass der von Ihnen genannte Preis alles andere als vernünftig ist ,ja er ist fast haarsträubend,wenn ich so sagen darf .Es tut mir sehr leid ,aber diesen Preis finden wir absolut indiskutabel.

H: Welchen Preis halten Sie denn für verhandlungsfähig?

C: Ich möchte zunächst vorschlagen ,dass Sie Ihren Preis nochmal überdenken und ihn den internationalen Marktpreisen angleichen ?

H: Ich würde mich interessieren,welche Preisvorstellungen Sie haben ?

C:Ich kann nur sagen,dass die Preise anderswo viel niedriger sind als Ihre ,bei einwandfreier Qualität .

H: Herr Chao ,er ist ja nicht das erstmal, dass wir miteinander Geschäfte machen . Wir waren immer aufrichtig zueinander und fair.Es gab nie ernsthafte Probleme .Aber machen wir uns nun nichts vor ,die Währungsschwankungen sind natürlich auf unsere Preise durchgeschlagen ,und ich muss sagen ,das hat uns in eine äußerst unangenehme Situation gebracht .

C: Ja , ich muss zugeben, unsere Zusammenarbeit war in der Vergangenheit immer sehr erfreulich. Und trozdem ,ich fürchte ,Sie haben bei dem genannten Preis keine Chance.

H: Ich glaube ,ich muss das kurz erklären. Die Inflationsraten der wichtigsten Handelsnationen liegen zwischen 5 bis 15% während der Preisanstieg für PU nur 5% betraegt ,verglichen mit unserem letzten Geschäft. Die 15%ige Preissteigerung in unserer Offerte isr auf den Rückgang des Dollars zurückzuführen .Mit anderen Worten,die veränderten Währungsrelationen lassen unsere Preise so ungünstig erscheinen .Ich hoffen ,dass Sie für unsere Lage Verständnis haben werden .

C: Gewiss ,das ändert jedoch nichts an Ihrer überhöhten Preisstellung.Außerdem wird Ihnen auch bewusst sein, dass Ihnen durch die günstigeren Preise bei den Importen ein Vorteil fuer die Produktionskosten entsteht.Auf alld Fälle sind wir durchaus genügt ,mit Ihnen ins Geschäft zu kommen ,wenn Ihre Preis annehmbar ist .Überlegen Sie sich es nochmal ,Herr Huber .

H: Gut ,lassen Sie mir Zeit ,mich mit meiner Zentrale in Verbindung zu setzen.

C: Aber gern ,und bitte lassen Sie uns unverzüglich wissen, sobald Sie etwas gehört haben .

H: Selbstverständlich ,das werde ich tun .

Kurzdialog 2

(am folgenden Tag)

C: Guten Nachrichten ?

H: Nein ,das kann ich eigentlich nicht sagen ,aber ich habe noch immer Hoffung.

C:Haben Sie denn noch keine telegrafische Antwort von Ihrer Zentrale?

H: Doch .ich habe zwar ein langes Telex bekommen,aber eigentlich nichts Neues wegen des Angebots .

C: Heisst das ,dass der Preis der gleiche bleibt wie gestern?

H: Ja ,so ist es ,aber ich möchte doch noch darauf hinweisen,dass die Situation auf dem PU-Markt kürzlich alles andere als einfach war, und die letzte Währungskrise macht die Sachlage auch nicht gerade leichter.

C: Könnten Sie mich etwas genauer über die Marktlage aufklären?

H: Sie haben doch sicher auch die Versorgungslage verfolgt und müssten deshalb ebenso gut darüber informiert sein wie ich.

C: Aber könnten Sie mir nicht die Versorgungslage aus Ihrer Sicht näher erläutern?

H: Wie Sie wissen ,sind Angebot und Nachfrage auf den Warenmärkten Schwankungen unterworfen.Was nun die Versorgung mit PU angeht ,so besteht da ein dringender Bedarf bei Kunden in anderen Teilen der Welt.Der Aufwärtstrend zeichnet sich ab .Ich hoffe ,Sie verstehen deshalb unsere Situation.

C: Wenn ich Sie richtig verstanden habe,ist die Lage zur Zeit nicht sehr vielversprechend, und es ist etwas enttäuschend, dass Sie den ganzen langen Weg von Deutschland hierhergekommen sein sollten,nur um uns ein so wenig erfreuliches Bild zu entwerfen.

H: Die Sache ist gar nicht so schlimm,Sie werden sich erinnern ,dass wir Sie auf Fass-PU aufmerksam gemacht haben .Bei Fass-PU ist die Situation etwas besser und wenn Sie mit Fass -PU zufrieden wären,könnten wir die von Ihnen gewünschte Menge liefern.

C: Wir sind aber an Fass-PU nicht interessiert ,ganz einfach,weil es teuer ist .

H: Ich verstehe .Aber auf dem internationalen Markt besteht z.Z.ein sehr starker Aufwärtstrend.Zum Beispiel kam vor kurzem aus Indien eine Anfrage über 6000 Tonnen .Das beeinflußt natürlich den Markt für PU.

C: Ja ja ,das wissen wir auch ,aber die Frage ist immer noch ,pb sie einen an hohen Preis akzeptieren werden .

H: Wie dem auch sei ,es gibt nirgendwo ausreichende Kontingente.Wie die Situation jetzt aussieht ,können wir nur 1000Tonnen zum gestern genannten Preis anbieten.Wenn Sie Ihre Endabnehmer für den Fass-PU interessieren können ,werden wir unser Bestes tun ,Ihnen mehr anzubieten,sagen wir 3000Tonnen.

C: Es tut mir leid ,aber ich kann auf Ihre Vorschläge nicht eingehen .

H: Ja , dann Bleibt mir nicht anderes übrig,als heute Nacht zu Hause anzurufen,um nachmal zu fragen, ob etwas zu machen ist .

C: Ja ,bitte ,tun Sie das doch ,und ich hoffe ,dass wir bald von Ihnen hören.

H: Ich würde es sehr begrüssen, wenn Sie uns ein Gegenangebot machen würden.

C: Ich fürchte ,das können wir derzeit nicht .Solange Sie nicht einen definitifven Vorschlag machen und uns im Preis entgegen kommen , sind wir nicht in der Lage , einen Auftrag an Sie zu vergeben. Unseren freundschaftlichen Beziehungen zuliebe sind wir aber bereit, übermorgen nochmals mit Ihnen zu verhandeln .

H: Ich werde mich also sofort mit meinem Exportleiter in Verbinfung setzen .
第七课 拒绝发盘

中国化工进出口总公司经理曹先生同拜耳股份公司聚氨酯部的副经理胡贝尔先生会谈。


短文1

C:欢迎您光临北京,胡贝尔先生。

H:谢谢,能来这儿我感到高兴。

C: 旅途顺利吗?

H:谈不上顺利。在香港上空遇到了雷雨,飞机颠簸的很历害,几乎所有的乗客都安晕机了。

C:哟,真遗憾。但愿您的体力现在已经恢复。

H:哦,是的,昨晚我睡得很好。新桥饭店幽静而舒适。我已经完全恢复过来了。


C:那么我们就开始谈聚氨酯生意好吗?

H:好啊,谈谈吧。

C:您在答复我方询盘时,阐明了贵方当时不能向我们发盘的理由,还建议进行一次面谈。您现在是否可以洽谈那笔交易呢?



H:请您多原谅,当时我们无法详细商谈贵方的询盘。


C:没什么。天有不测风云板,对吧。


H:您瞧,当我们收到贵方询盘时,世界市场正受到金融危机的冲击,使我们很难报实盘。不过现查明在这风波或多或少已经平息,起码眼下如此。


C:我猜想,您现在对行情该了解了吧。

H:是啊,我觉得,在目前的情况下,我们又有几分希望来恢复业务谈判。但在两个星期前那些捉摸不定的日子里,我们那边的大多数厂家都没有开价。美元大幅度贬值班,甚至马克也受到巨大压力,我们实在不敢冒险行事。




C:是的,我十分了解贵方的处境,但现在情况好转了,我为您感到高兴。


H:我们很荣幸,已经渡过了这场坝危机。希望我们的业务关陶瓷能建立在一个牢固的基础之上。我们这次来是想当面介绍一下我们的情况。


C:我们感到高兴,并且希望在今后的几年能同贵方做些生意。


H:我们也希望如此。只是有相当长的一段时间聚氨酯的市场价格坚挺,德国市场的价格总在每公斤 5.50马克至6.5马克上下浮动。


C:胡贝尔先生,您一定会想,在我们询价之前,总得要了解了解行情。怒我冒昧地说,您方开的价格很不合理,简直骇人听闻。很抱歉 ,这个价格,我们认为是绝对不能接受的。



H:您认为什么样的价格才能做的开?
 
C:我建议您再斟酌一下,使它符合国际市场上的价格水平。


H:我感兴趣的是您想要什么样的价格?
 
C:我只能说,别的地方的报价要比贵方的低得多,而且质量也不错。


H:曹先生,我们可不是初次打交道。历来我们都是以诚相待公平合理,从未遇到什么麻烦事。实话实说吧,货币的波动给我们做价带来些困难,我们的日子也不好过啊!



C:是的,这我承认,过去我们之间的合作一向是令人愉快的。不过我总担心,现在的报价会使您坐失良机的。

 
H:我想我该简单地解释一下。主要贸易国的通货膨涨率在5-15%之间徘徊,而聚氨酯的价格比我们上次的成交价只上涨了5%。我们报盘中的价格上涨了15%,乃是美元的暴跌所致,换句话说,外汇汇率的变化,使得我们的价格看起来不那么优惠。我想您会理解我们的处境。



C:当然,我能理解。但这丝毫也没有办法改变贵方价格偏高的现象。另外,您也清楚,进口价格比较合适,给您在生产成本方面带来了好处。总之,只要贵方价格公道,我们愿意同您们做生意。胡贝尔先生,您再考虑考虑吧!



 H: 那好,请给点时间,让我同总公司联系一下。

C:可以,一有回话,请您立即告诉我们。


H:当然,我会通知您们的。

短文2

(次日)

C:有什么好消息吗?

H:哎,谈不上什么好消息,但我还是抱有希望的。

C:您收到您们总公司的回电了吗?

H:收到了,收到一封长长的电传,但是在报价方面没有办法什么新情况。


C:也就是说,价格还是和昨天的一样?

H:是的,没有变化。但是我想指出,前不久聚氨酯市场的情况十分复杂,最近的货款危机也未见好转。


C:请您把市场的情况能不能讲得详细点?

H:您肯定也密切注视着市场的供应情况,我想您了解的情况不会比我们少。

 
C:那贵方对当前供应情况有何看法,是否可以讲一讲?

H:您知道,商品市场的供求多变,就聚氨酯来说,世界其他地区的客户需求强烈,行市看涨。因此,希望您能理解我们的处境。



C:您的意思是目前的情况并不十分美妙。您老远从德国来到这里,给我们描绘一个这么暗淡的情景,不免有些令人失望。



H:情况不致于那么糟糕。您还记得我曾经提醒您们考虑桶装聚氨酯。桶装聚氨酯的情况稍好一些,如果您对桶装聚氨酯满意的话,我们可以按你们所需的数量供应。


C:我们对桶装聚氨酯实在不感兴趣,原因很简单,价格更贵。

H:我懂。但是目前国际行市趋势坚挺。例如,印度刚发出采购6000吨的询价。这肯定会影响聚氨酯 市场坝。


C:是的,是的,这个情况我们知道。问题是他们否接受这么高的价格。


H:不管怎么说,到那儿也搞不到充足的货源。目前的形势是,我们只能按昨天的报价供应一千吨货。如果您能使你们的用户对桶装聚氨酯感触兴趣的话,我们可以尽力多供应一些,比如说三千吨吧。


C:很抱歉 ,我们不能接受你的建议。

H:那就没有别的办法,只好今晚给家里打长途电话,再问问怎么办好。

 
C:好,请您不妨再试试,希望很快听到您的答复。

H:如果您能还盘的话就好了。

C:  恐怕目前还不能。只要您不作出肯定的建议,并在价格上作出让步,我们就不可能向贵方定货。不过考虑到我们之间的友谊,我们愿意后天再同您谈判。



H:我马上同我的出口经理联系。
 

上一页 目录 下一页

首页