外贸德语会话

 

第五课 装船与保险条件

Lektion 5 Verschiffung und Versicherungsbedingungen

Herr Wolff ist Einkäufer aus Bremen, Herr Yang, Sachbearbeiter der Guangdong -Exportbranche für Leichtindustrieartikel.In dem folgenden Gespräch geht es um Verschiffung und Versicherungungen.

Kurzdialog 1

W: Jetzt hätten wir uns also über die Zahlungsbedingungen geeinigt . Glauben Sie ,dass Sie die Verschiffung im September ermöglichen können ?

Y: Das glaube ich kaum.

W: Wann wäre dann der frühest mögliche Termin?

Y: Ende September ,schätze ich .

W: Das ist aber zu spät .Sehen Sie ,der November ist für unseren Markt der günstigste Monat und ausserdem sind unsere Zollformalitäten ziemlich Kompliziert.

Y: Ich verstehe .

W: Die Erledigung der Einfuhrformalitäten und die Distribution dauern einege Woche . Insgesamt vergehen ca .7-8 Wochen ab Verschiffung ,bis die Waren die Einzelhändler erreichen .Die Ware müsste also unbedingt vor Oktober verschifft werden,weil wir sonst die günstigste Saison versäumen.

Y: Aber unsere Fabriken sind für das dritte Quartal ausgelastet,und viele unserer Kundenbestellen deshalb die Auslieferung für das vierte Quartal.

W: Herr yang ,Sie werden doch verstehen ,dass die Lieferzeit für uns sehr wichtig ist .Wenn wir unsere Waren erst dann auf den Markt bringen,wenn alle anderen Importeure ihre Waren schon zu guenstigen Preisen verkauft haben,besteht für uns keine Marktchance mehr .
 
Y: Ich verstehe .Aber wir haben dieses Jahr mehr Abschluesse gemacht als je zuvor ,und darum kann ich Ihnen leider keinen früheren Liefertermin versprechen .
 
W: Ach ,das ist aber sehr unangenehm.Ich hoffe aber zuversichtlich,dass Sie unserem Anliegen besondere Aufmerksamkeit schenken werden .

Y: Sie dürfen versichert sein ,dass es ganz und gar nicht in unserer Absicht liegt ,einen Kunden zu enttäuschen ,vor allem nicht einen alten Kunden wie Sie .Tatsache ist aber leider,dass unsere Hersteller im Rückstand sind.

W: Aber Könnten Sie nicht einen Weg finden ,Ihre Hersteller zu einer schnelleren Lieferung zu bewegen?Bitte ,versuchen Sie es wenigstens . Eine zeitgerechte Lieferung ist für uns ausserordentlich wichtig .

Y: Na gut ,Herr Wolff ,ich werde mich mit unseren Produzenten in Verbindung setzen und sehen ,was sich machen lässt .

W: Ach ,da fällt mir gerade ein,es gäbe eine andere Möglichkeit,eine rechtzeitige Lieferung unserer Waren zu erreichen.

Y: Und die wäre?

W: Wie wäre es ,via Hongkong ,statt via Shantou zu verschiffen?

Y: Ich fürchte ,das geht nicht .Wir haben den Abschluss mit Ihnen hier in Guangzhou gemacht und die von Ihnen bestellten Waren werden in Shantou hergestellt .Wir muessen darauf hinweisen ,dass alle von uns akzeptierten Bestellungen nur über Shantou oder Huangpu verschifft werden .Hongkong kommt leider nicht in Frage.

W: Das ist sehr schade,denn es gibt doch nur ein bis zwei Schiffe im Monat von Shantoou nach Bremen,während es von Hongkong aus sehr viel mehr sind .Wenn wir über Hongkong verschiffen könnten,würden wir die Waren sehr viel früher bekommen .

Y: Ja ,natürlich. Sie möchten also Ihre Partie von Shantou mit Umladung in Hongkong nach Bremen verschiffen.

W: Ja ,genau ,ich möchte nämlich die Waren zum frühest möglichen Termin auf unseren Markt bringen .

Y: Ihre Idee ist gar nicht so schlecht ,aber soviel ich weiss,besteht das Risiko von Diebstählen und einer Beschädigung der Waren während des Umladens in Hongkong .Wie wäre es mit einer Verschiffung von Huangpu statt Shantou ? Sie können den einen oder anderen Hafen wählen zur Verschiffung ,das macht für uns keinen Unterschied.Von Huangpu aus gibt es mehr Verschiffungsmöglichkeiten als von Shantou .

W: Das klingt ganz einleuchtend,aber das muss ich mir noch überlegen.Morgen werde ich Ihnen eine definitive Antwort geben Wenn ich mich für Huangpu entschliesse ,wäre es Ihnen dann möglich ,die Sachen Anfang September zu verschiffen?

Y: Ich werde mein Bestes tun .Auf aller Fälle können Sie sicher sein ,dass die Verschiffung spätestens Ende September erfolgt.


Kurzdialog 2

W: Könnten Sie irgenderwas für eine frühere Verschiffung unternehmen ?

Y: Schwer ,unsere Hersteller sind im Moment nämlich völlig ausgelastet.Ich frücht deshalb ,dass wir kaum einen frühere Verschiffungstermiin geben können .
 
W: Vielleicht gelingt es Ihnen ,dass die Produktion beschleunigt wird.

Y: Wir vergleichen die Produktionspläne unserer Hersteller laufend mit den eingehenden Bestellungen und passen dementsprechend die Produktionspläne an .Bei hohem Auftragseingang wird bei uns in 3 Schichten gearbeitet ,um die Produktion zu erhöhen .Es tut mir sehr leid ,aber,--wie Sie erkennen werden -können wir uns einfach nicht über unsere Produktionskapazität hinausverpflichten .
 
W: Na ,dann kann man eben nicht machen.Was ist Ihr letztes Wort bezüglich des Datums ?

Y: Wie Ich schon sage .Ende September ,mehr können wir nicht versprechen .

W: Also gut ,ich nehme Sie beim Wort .Darf ich Sie dann bitten ,in den Kontrakt einzusetzen:"Verschiffung September ".Unser Kreditbrief wird dann Mitte September eröffnet.

Y: Gut .Dann wären wir uns also einig .Wir werden uns bemühen,die Verschiffung vorzuverlegen,wenn andere Bestellungen verschoben werden ,aber das ist nicht sehr wahrscheinlich .Gegebenfalls werden wir Sie dann telegrafisch verständigen.

W: Das ist immerhin ein Lichtblick.Und nun ,wollen wir vielleicht die Versicherungsbedingungen besprechen?

Y: Im allgemeinen versichern wir W.A. bei einem cif -Angebot .Besondere Risiken,wie Diebstahl ,Nichtauslieferung ,Leck, Bruch ,Ölschäden ,Schiffschweiss etc.können ebenfalls miteinbezogen werden.

W: Ich nehme an ,die zusätzliche Prämie für die besonderen Risiken geht zu Lasten des Käufers?

Y: Ja ,genau.Gemäss den üblichen Praktiken im internationalen Handel sind besondere Risiken nicht inbegriffen,wenn der käufer dies nicht ausdrücklich wünscht.

W: Und was ist mit S.R.C.C.?Können wir dafür bei unseren Importen Haftung von Ihnen verlangen?

Y: Nein ,dafür haften wir nicht .Ich nehme an ,Sie wissen warum .Sie müssen sich selbst dagegen versichern.

W: Dann versichern Sie also bitte W.A. und T.P.N.D. für dieses Geschäft.

Y: Ja,gut ,und ich werde den Preis Ihren Wünschen angleichen.
第五课 装船和保险条件

沃尔夫(W)先生是不来梅的采购商,杨(Y)先生是广东省轻工业品出口分公司的业务员。下面的谈话涉及到装船和保险条件的问题。


短文1

W:现在我们已就付款条件达成了协议,您看能不能在九月份装船?

 
Y:我看不行。

W:那么最早可能是什么时候呢?

Y:估计在九月下旬。

W:这可太晚了。您瞧,十一月份是我们市场销售最旺盛月份,此外,我们的海关手续也相当复杂。

Y:我知道。

W:办理进口手续和分销商品需要几个星期。从发货到我们的另售商收到货,大概得七、八周时间。因此,十月份之前货必须装船,否则我们就得错过销售旺季。


 
Y:可是我们工厂第三季度的生产任务已经排满了。因此,我们很多客户订的都是第四季度交货。
 
W:杨先生,您知道,交货期对我们来说至关重要。倘若等其它进口商已经把商品脱手,卖了个好价钱,我们这才把商品投放市场,那我们就卖不动啦。



Y:这点我明白。但是今年我们做的生意比以往那一年都要多,因此,实在抱歉,我们不能给您提前交货。

W:唉,那太糟了,但是我仍然深信,您对我们的要求会给予特殊的关照的。
 

Y:请您尽管放心,我们决不干那些使客户失望的事情,特别像您这样的老客户。可遗憾的是我们的厂家实在是干不过来,这是实话。

 
W:您难道不能想些办法敦促厂家提前一些时候交货吗?请您再想想办法,适时交货当差我们的关系可大啦!


Y:那好吧,我和我们厂家联系一下,看看有什么办法。

 
W:噢,我刚想起来,还有一个办法,可以做到即期交货。

 
Y:什么办法?

W:不经汕头而经香港装船,行吗?

Y:恐怕不行。我们同您是在广州成交的,而贵方所订的货是在汕头生产。我得指出,我们接受的所有订货只能从汕头或黄埔港发货。香港不行。




W:太遗憾了,因为从汕头到不来梅每个朋只有一、二次船期,而从香港到不来梅的船却相当多。如能从香港装船,那我们就能早点收到货。


 
Y:是的,我理解。您是想把你们的这批货从汕头启运,在香港转船再转船运往不来梅的吧。

W:对,是这第回事,因为我想殷商品尽可能早些投放市场。

 
Y:  您的想法倒蛮不错,但据我所知,在香港转船期间,货物有被偷窃和损坏的风险。启运港从汕头改为黄浦港怎么样?您可以任选择一个启运港,这对我们不碍事。从黄浦港开出的船要比汕头港多些。




W:这倒是个好主意,不过我还得考虑一下,明天给您确切答复。如果我决定先择黄浦港,那您们能在九月初装船吗?


 
Y:我们尽力而为吧!不管怎样,请您放心,装船不会迟于九月底。

 

短文2

W:您们能否想些办法提前交货?
 
Y :难啊,我们的厂家眼下忙得很,再要提前交货恐怕不行。


W:也许您们能促促他们加快生产。

Y:我们老拿厂家的生产计划同我们收到的订单作比较,来不断核对其生产计划。订单多时,为加快生产,工厂就实行三班制。抱歉得很,-如您所知-我们承担的义务总不能超出生产计划的能完成的限度。



W:哎,那就没有办法了。那好,交货期一事您给最后一名话吧!

 
Y:我已经说过了,九月底,我们只能答应这样。

W:好,一言为定加。请您在合同里写上“九月份装船”。我们在九月中旬开立信用证。


Y:好吧。那么我们的意见统一了。如果其它订单推迟交货的话,我们尽量把您们的交货期提前,不过没有把握。要真是那样的话我们将打电报通知您的。


 W:总算还有一线希望。现在我们谈谈保险条款,好吗?


Y:一般来讲,我们在到岸价里含水渍险。特殊险如偷窃险、提货不着险、漏损险、破损险、油污险、潮湿险等也可投保。


W:我想保特殊险所附加的保险费由买方负担吧。

 
Y:很对,根据国际贸易中的惯例,平行线分特殊险别不包括在内,除非买方明确要求。


W: 那么对罢工、暴动、民变险呢?能不能请你方为我们进口货担保这种险呢?


Y:不行,我们不担保这类风险。我想,您知道其中的原因。您得自已安排投保这类风险。

 W:那么,这笔生意请你投保水渍险和偷窃提货不着险吧。
 
Y:好。那我就根据你的要求把价格调整一下。
 

上一页 目录 下一页

首页