德语口语之二

 

22 在生产大队

L-Leiterin einer Produktionsbrigade
G-Gäste

L: Ich heiße die Freunde aus der Bundesrepublik Deutschland herzlich willkokmmen . Ich möchte Ihnen zuerst eine kurze Einführung in unsere Produktionsbrigade geben. In unserer Brigade sind 510 Bauernhöfe mit 2100 Personen zusammengeschlossen. Sie baut auf 1982 Mu Ackerland hauptsächlich Getreide an , nämlich Reis , Mais und Weizen. Der Pro-Mu-Ertrag hat sich von 200 Kilo 1949 auf 1008 Kilo 1977 gesteigert .

G: Das heißt andererseits , die durchschnittliche landwirtschaftliche Nutzfläche pro Kopf beträgt nicht durch Viehzucht und anderes Gewerbe ausgleichen , um das Einkommen zu erhöhen .

L: Wir treiben hier in der Umgebung einen intensiven Ackerbau. Das werden Sie beim Rundgang selbst feststellen können .Wir haben in dieser Gegend sehr gute Böden , und die intensive Nutzung hilft das flächenmäßig geringe Ackerland wettzumachen .

G: Halten Sie Vieh?

L: Ja. Bei uns hält jede Person ein Schwein.

G: Jeder Kopf in Ihrer Brigade hält ein Schwein , sei ein Alter, sei es ein Kind?

L: Genau .

G: Treibt die Brigade auch kollektive Viehzucht ?

L: Ja, sie hat eine Zuchtschweinefarm und liefert unseren Kommunemitgliedern Ferkel zu ermäßigtem Preis .

G.: Verkaufen die Bauern ihre Schweine oder essen sie selbst?

L: Ungefähr die Hälfte davon verkaufen sie an den Staat . Für ein Pfund verkauftes Schweinefleisch bekommen die Bauern ein Pfund Getreide als Futter in Coupons .

G: Damit ist dann die Futterfrage gelöst. Nehmen Sie neben Getreide auch Silage dazu ?

L: Ja , wir verwenden noch Gärfutter, z.B. die gegorenen zerkleinerten Maiskolben und Süßkartoffelpflanzen. Außer Schweinen züchten wir auch Bienen . Wir haben 50 Bienenvölker.

G: Kann man sie jetzt sehen ?

L: Leider nicht , zur Zeit sind die Bienenvölker in der Nachbarprovinz.

G: Eine andere Frage , wie ist das Durchschnittseinkommen Ihrer Brigademitglieder ?

L: Es betrug im letzten Jahr 130-150 yuan . Einen Teil davon bekamen sie in Naturalien . Jede Person bekam 615 Pfund Getreide zugeteilt .

G; Ich möchte eigentlich ungern nach dem Alter einer Frau fragen, aber es interessiert mich doch sehr .Ihr Alter zu wissen. Und welche Schulbildung haben Sie gehabt? Was arbeitet Ihr Mann?

L: Ich bin 32 Jahre alt und habe die Oberschule absolviert?Mein Mann ist einfaches Kommnemitglied.

G: Bei uns zu Hause würden viele jetzt denken , dass die Frau die Hosen anhat.

L: Bei uns gibt es auch ein ähnliches Sprichwort , es heißt : Die Henne kräht .

G: Sehr interessant !

L: Aber unser Vorsitzender Mao hat die Rolle der Frau sehr prägnant charakterisiert . Er sagt : Die Frauen sollen die Hälfte des Himmels tragen , d . h. Sie müssen die gleiche Verantwortung übernehmen wie die Männer. Wenn Sie keine Fragen mehr haben ,beginnen wir jetzt unseren Rundgang mit dem Besuch einer Bauernfamilie.

G: Gut !


L: Darf ich Ihnen Frau Lin vorstellen , sie ist Bäuerin und Hausfrau... Hier ist die Küche. Sehen Sie , das ist ein Biogasherd .

G: Ach, Biogas! Das interessiert mich außerordentlich . Offensichtlich verschafft Ihnen die Schweinezucht die nötige Energie. Bitte zeigen Sie bitte die ganze Anlage !

L: Gerne. Vor uns ist der Schweinestall , daneben ist die Zufuhr vom Stallmist . Unter dem Boden , worauf wir jetzt stehen , ist ein Behälter aus Beton, in dem Biogas erzeugt wird . Am anderen Ende des Behälters führt eine Plastikleitung das Gas heraus , und neben der Leitung ist die Ausfuhr für den gebrauchten Mist.

G: Wo wird denn das Gas gespeichert ? So einfach ist das alles ?

L: Hier ist eine Zeichnung der ganzen Anlage.

G: Das beeindruckt mich sehr . Wir hatten früher in manchen Gegenden auch Biogasanlagen , aber leider sind die in Vergessenheit geraten . Angesichts der Energiekrise bekommt die Verwendung von Biogas eine neue Bedeutung . Darf ich diese Zeichnung behalten ?

L: Eine UNO- Delegation hat hier schon eine Studie über Biogas unternommen . Wollen wir jetzt nicht auf die Felder gehen ?

L: Ja, er ist eben abgeerntet und wird am Straßenrand von der Sonne getrocknet .

G: Ich sehe , es mangelt Ihnen an Trockenanlagen und die Vollmechanisierung steckt noch in den Anfängen .
?
L: Das werden wir auch noch erreichen . Außerdem ist die Vollmechanisierung durch die intensive Feldbestellung erschwert. Ich habe vorhin diese Frage schon angeschnitten . sehen Sie hier , zwischen den Maisreihen sind Süßkartoffeln eingesteckt, wir praktizieren den Zwischenfruchtbau. Diese Anbaumethode ermöglicht in unserer Gegend eine mehrfache Ernte im Jahr . Sehen Sie dort , wir haben eben die Rapspflanzen umgesetzt .

G: Raps umpflanzen fordert aber großen Arbeitsaufwand.

L: Ja. Doch vor der Ernte von Spätreis hatten wir keinen Boden für Raps. Wir konnten anfangs nur dicht säen und die jungen Pflanzen erst vor kurzem umsetzen , damit der Ackerboden für den Spätreis gut präpariert werden konnte.

G: Oh, verstanden. So eine intensive Feldbestellung wird bei uns höchstens in Pflanzenzuchtgebieten angewandt , jedoch nicht im Großanbau . Für diese andere Art der Feldbestellung müssen noch die entsprechenden Maschinen entwickelt werden . Ich denke , dass auch deutsche Firmen da einiges anbieten werden.

L: Oh, wir sind darauf gespannt.

G.: Sind das Wasserbüffel?

L: Ja .

G: Bei uns gibt es den nicht . Ich muss unbedingt einige Schnappschüsse machen . Und noch den Ochsenwagen, der ist ganz schön mit Stroh beladen. Diese Szene erinnert mich an die vierziger und fünfziger Jahre . Damals habe ich auf dem Lande mit der Sichel bei der Ernte geholfen. Der übergang vom Pferdgespann und der Sichel zum Schlepper und Mähdrescher hat bei uns ungefähr dreißig Jahre gedauert . Aber Ihre Vollmechanisierung braucht nicht soviel Zeit , glaube ich .

L: Ich bin Ihrer Meinung . Wenn wir von der modernen Landtechnik der anderen Völker lernen , können wir diesen Prozeß erheblich verkürzen.

G: Haben wir noch Zeit für einen Rundgang zu den Schweinen ? Wir möchten in die BRD chinesische Schweinerassen einführen, die mehr Ferkel werfen .

L: Leider haben wir heute keine Zeit mehr . Aber Sie sind herzlich eingeladen , uns noch einmal zu besuchen.

G: Schön . Vielen Dank für alles , was wir heute gesehen haben.

In herzlich willkommen heißen
eine kurze Einführung in etw.(A) geben
Produktionsbrigade f
Bauernhof m
der Pro-Mu-Ertrag
die geringe Bodenausstattung durch etw.ausgleichen
Gewerbe n
der intensive Ackerbau
Rundgang m
wettmachen
Schweine halten
sei es ein Alter , sei es ein Kind
die kollektive Viehzucht
Zuchtschweinefarm f
zu ermäßigtem Preis
in coupons
Silage f
Gärfutter n
Maiskolben m
Süßkartoffelpflanze f
Bienenvolk n
Nachbarprovinz f
Durchschnittseinkommen n
Naturalien (pl)
etw.zugeteilt bekommen
die Frau hat die Hose an
prägnant
Biogasherd m
Energie f
Anlage f
Schweinestall m
Zufuhr f
Plastikleitung f
áusfuhr f
speichern
Zeichnung f
in Vergessenheit geraten
Energiekrise f
beibehalten
eine Studie über etw.unternehmen
Spätreis m
Trockenanlage f
etw.steckt noch in den Anfängen
eine Frage anschneiden
Zwischenftuchtbau m
Arbeitsaufwand m
präpariert
Pflanzenzuchtgebiet n
Großbau m
Firma f
anbieten
auf etw.gespannt sein
Wasserbüffel m
Schnappschuß machen
Sichel f
Pferdgespann n
Schlepper m
Mähdrescher m
Landtechnik f
Schweinerasse f
Werfen
Die Volkskommune stellt die Kernzelle des sozialen und wirtschaftlichen Organismus dar .
Die Kommune umfaßt eine Fläche von 38 Quadratkilometern bei 25 000 Einwohnern in 5 000 Haushalten .
Die Produktionsbrigaden sind ihrerseits in Profuktionsgruppen untergliedert .
Die Zahl von 15 Personen pro Hektar aufweisen
Die Produktion ist in hohen Maße aufgefächert .
Von der Gesamtfläche von 3800 Hektar sind 2500 Hektar dem Getreideanbau vorbehalten , 700 Hektar dem Anbau von Futterpflanzen .
Mischkultur - Getreide , Gemüse , Obst, Vieh und Fisch.
87% des Landes werden mit Reis , Weizen bebaut ,6% des Landes werden mit Obstplantagen (Pfirsiche , Äpfel , Birnen ... )bepflanzt .
Spezialgruppen , die mit Obstbau, Gemüseanbau oder Entenzucht befaßt sind .
Ein Tag Arbeit wird mit 1.4 bis 1.5 yuan vergolten .
Böden , die vielfältig nutzbar sind und verschiedene Formen der Intensivkultur gestatten
Neulandgewinnung
Bodenertrag
Das Bodenleben zu voller Tätigkeit entfalten
die kultivierte Fläche
die bewirtschaftete Fläche
die Einebung der Felder
Verteilung zwischen Furche und Anhäufung von 50:50.
Vegetationsperiode betr?gt 10-12 Monate
Doppelanbau betreiben
Fruchtwechsel
nach einem vierjährigen Rotationsprinzip
zwei Getreideernten im Jahr oder mehrere Gemüseernten
chemische Düngemittel
menschliche Exkremente
Gründünger
Nitrat- und Phosphatdüngemittel
Chemische Düngemittel werden im Getreideanbau mit einer Rate von 500 kg/ Hektar , im Gemüseanbau mit 900 bis 1 000 kg/Hektar verwandt (eingesetzt ,gegeben ).
Der Einsatz von Dünger ist hoch .
Das Land wird mit schweren Gaben vom organischen Dünger bestellt .
Das optimale Verhältnis von Kunst .zu organischem Dünger für verschiedene Fruchtsorten zu ermitteln .
Drainage und Bewässerung
die hochentwickelte Bewässerungswirtschaft
Wasserbewirtschaftung und Bewässerungstechnik
Die Installation von drei Haupt- und kleineren Pumpstationen
Viehzucht f
Weidewirtschaft f
Milcherzeugung
Der Viehbestand umfaßt 2 500 Milchkühe , 1 400 Schweine,10 000 Peking- Enten und 1 150 Pferde
Individualhaltung , private Tierhaltung ,

衷心欢迎某人
对...作一简短的介绍
生产大队
农户
亩产量
通过...来弥补土地的不足
行业
精耕细作
(在一个参观项目内的)参观
弥补
养猪
不问是老人或是孩子
集体饲养
种猪场
减价
(粮)票
青饲料
发酵饲料
玉米棒子
甘薯叶
蜂群
邻省
平均收入
实物产品
分得。。。
女的当家
精确的
沼气灶
能源
设备
猪圈
入口
塑料管
出口
储集;贮存

遗忘
能源危机
保存
对。。。进行考察
晚稻
干燥设备
...还处于开始阶段
谈到一个问题
间作
投入劳力
准备好的
种子田
大面积种植
公司
提供
紧张地期待着...
水牛
抢镜头照相
镰刀
马车
拖拉机
联合收割机
农业技术
种猪
(此处:)生仔
人民公社是社会、经济结构的核心组织

该人民公社有三十八平方公里的土地,5000农户,25000人。

生产大队又分成若干生产队
十五人平均有一公顷地
实行多种经营
3800公顷土地中2500公顷用来种粮食,700公顷用来种饲料
粮食、蔬菜 、水果、畜牧、养鱼多种经营

87%的耕地用来种稻子和麦子,6%用来种植果树(桃、苹果、梨等)
种水果。蔬菜 或 养鸭的专业队

一天工分值1.4元到1.5元。
可供种植各种作物和适于精耕细作的土地

开垦荒地
土地产量
尽力发挥地力
耕种的土地
耕种的土地
平整的土地、
沟垄的比例为50:50
作物生长期(无霜期(为10-12个月。
种双季
轮作
四年轮作制
一年可收两季粮食或多季蔬菜
化肥
人粪
绿肥
氮磷肥
粮食作物每公顷崺化肥500公斤,蔬菜 每公顷施化肥 900-1000 公斤


施肥量很高。
地里大量施有机肥。
求出施多少化肥和有机肥的合理比例

排灌
高度水利化
管水和灌溉技术
建三个总扬水站和若干个小扬水站
畜牧业
放牧
牛奶生产
牲畜存栏头数, 2500头奶牛,1400头猪,10000只北京鸭和1150 匹马。

私人养畜

上一页 目录 下一页

首页