有关德国概况知识的情景会话

 

2 吃饭

1) Die Tische sind reserviert

( S: Herr Schmidt ;C: Chinesen ; K: Kellnerin)
(Herr Schmidt führt die Gruppe zum Restaurant.)

C: Können wir selber einen Platz suchen , oder ...?

S: Wenn ich mich nicht Irre, sind die Tische schon telefonisch reserviert. Lassen Sie mich mal fragen. Bitte , Fräulein , Ich bin vom Goethe-Institut. Wissen Sie , dass wir 10 Plätze bestellt haben ?

K: O ja . Guten Tag! Die sind oben. Gehen Sie bitte hier die Treppe hinauf . Sie werden gleich bedient.

S: Danke sehr .

2) Was wünschen Sie zu trinken?

C1: Die Tische sind schön gedeckt . Ich finde , die Blumen und Kerzen machen eine besonders gemütliche Stimmung .

C2: Das Restaurant scheint gastlich zu sein .

S: O ja . Die Bedienung ist hier besonders bei ausländischen Gästen hervorragend.

K: Guten Tag ! Was wünschen die Gäste zu trinken ?

S: Darf ich fragen, was es zu trinken gibt , Fräulein?

K: Hier ist die Getränkekarte. Wir haben verschiedene Sorten von Bier ,Wein und Saft .

C3: Ich möchte ein Glas Rotwein , bitte .( Die Kellnerin notiert es .)

C2: Ein kleines Bier ,bitte.

C1: Darf ich um einen Traubensaft bitten?

C4 : Ich wünsche mir eigentlich eine Tasse warmen Tee oder Kaffee . Das kommt vielleicht erst später , oder ?

K: Kaffee oder Tee mit Kuchen werden als Nachtisch serviert, Herr .

C4: Entschuldigung ,dann einen Apfelsaft bitte.

3) Wer die Wahl hat , hat die Qual

S: (hebt das Glas) Zum Wohl , meine Freunde !

C: Zum Wohl. Auf unsere zukünftige Zusammenarbeit !

C1: Wir fühlen uns hier erstaunllicherweise gar nicht fremd.

C2: Weil wir Sie als ausgezeichneten Führer und Kollegen haben.

S: Ich bemühe mich darum. Also , wir können jetzt unser Essen bestellen . Hier die Speisekarte , bitte .

C1: Ein reichliches Angebot , was? (schaut sich die Karte an und murmelt halb vor sich hin) Vielleicht nehme ich die gebratene Leber, oder das Rindfleisch hier ?

C2: Wer die Wahl hat ,hat die Qual . Das ist echt so. Finden Sie das denn nicht auch, Herr Schmidt ? Ich kenne mich in der deutschen Küche noch nicht aus . Helfen Sie mir doch bitte .

S: Gerne. Ich würde Ihnen Omelette mit Schinken oder Rehbraten empfehlen, weil dies Spezialitäten von hier sind .

4) Lassen Sie sich's schmecken!

S: Guten Appetit !

C: Danke , gleichfalls.

S: Ich hoffe , dass es Ihnen schmeckt .

C: Sehr gut . Das Fleisch ist schön durchgebraten. Die Sosse ist auch lecker .

C3: Danke , Herr Schmidt . Mein Fisch schmeckt auch hervorragend.

S: Jedenfalls , Hunger ist der beste Koch.

5) Zahlen

K: Hat es Ihnen geschmeckt ?

C: Ja, danke.

S: Was zahlen wir ?

K: Sie sind 10 Personen . Zahlen Sie für alle?

S: Ja.

K: Für Getränke 38.6 DM und fürs Essen 132 DM. Macht zusammen DM 170,60, bitte.

S: (reicht ihr 172 DM) Das stimmt schon.

K: Vielen Dank . Auf Wiedersehen !

6) Gehen wir chinesisch essen!

(W: Herr Wang, ein Chinese; S: Herr Seifer, ein Deutscher )
(Wang und Seifer gehen in ein China-Restaurant.)

S: Wissen Sie , Herr Wang , ich war einmal in diesem Lokal. Das Essen war sehr gut . Heute können Sie beurteilen , ob es echt chinesisch schmeckt .

W: Ich bin gespannt darauf . Mögen alle Deutschen gerne chinesische Küche?

S: Viele. Wir haben in dieser Stadt nur vier China -Restaurant s, die werden alle stark besucht .

7) suesssauer Karpfen

( Die beiden betreten das Lokal.)

W: Schoen gemuetlich hier , gerade weil es nicht besonders geraeumig ist. Mein erste Eindruck ist positiv.

S: Das freut mich . Lasst uns mal auf die Speisekarte schauen! Die Bestellung ueberlasse ich Ihnen , Herr Wang.

W: Mal sehen , was dabei herauskommt . (blaettert die Kaete um und spricht vor sich hin). Hier sind Vorspeisen , hier Getraenke. Da , das sind Hauptgerichte. Wollen wir einmal Huehnerschnitzel mit Bambussprossen und einmal suesssaueren Karpfen?

S: Das hoert sich sehr verlokkend an .

W: Und zwimal Dreierlei - Suppe. Hauptsache, dass es gut schmeckt .

8) Das schmeckt hervorragend !

S: Guten Appetit , Herr Wang!

W: Danke , gleichfalls.

S: Wunderbar ! Schmeckt phantastisch.

W: Das ist ja toll. Besonders die Bambussprossen, die schmecken so heimatlich. Der Fisch ist auch zart. Dem fehlt nur noch ein bisschen Sojasosse. Die Farbe haette etwas dunkler sein sollen.

S: Mir ist es egal , was fuer eine Farbe der Fisch hat .

W: Wissen Sie , Herr Seifer , bei uns legen die qualifizierten Koeche Wert auf drei Dinge: Farbe, Aroma und Geschmack. Immerhin, ich muss ein Kompliment machen . Dieses Lokal versteht die chinesische Kochkunst ziemlich gut .

S: Ehrlich ! Kein Wunder, dass es so stark besucht wird. Schauen Sie , es gibt so gut wie keinen leeren Platz.

W: Fraeulein , mein Kompliment fuer Ihr gutes Essen . Darf ich fragen, wo Ihr Chefkoch herkommt ?

9) Eßstäbchen

S: Sie , hören Sie mal , Herr Wang , jetzt bin ich richtig gespannt , wie Sie etwas mit Stäbchen heraufkriegen. (Seifer macht es nach). Ist das richtig so ?

W: Na ja. So geht es nicht . So würden Sie verhungern. (beide lachen ) Nun schauen Sie mal her! Der Zeigefinger soll sich ganz elastisch bewegen. So, nicht ? Dann hat man Gefühl in den Fingerspitzen. Fühlen Sie das nicht auch?

S: Das kann ich einfach nicht . Oh je . Jetzt geht besser . Schauen Sie!

W: Prima ! Noch einmal! (Es ist Ihm gelungen, mit den Stäbchen ein Stück Champignon festzuhalten).

S: Aber ich bin zu ungeduldig dafür . Um das Essen nicht kalt werden zu lassen. (Er nimmt das Besteck zur Hand).

W: Sie , ich möchte mir zur Zeit nehmen , um Ihnen vorher die Technik beizubringen, damit Sie später bei einem chinesischen Bankett nicht zu kurz kommen .

S: Ja ,enrst. Besonders damit ich mich nicht blamieren muss .

10) Das stimmt schon

W: Herr Ober , bitte zahlen !

K: Ja , sofort. Da hatten wir einen Karpfen und ein Hühnerschnitzel mit zwei Dreierlei-Suppen. Hatten Sie noch auch Brot?

W: Nein , wir hattenein Schale Reis.

K: Das macht 33 DM.

W: Ist das mit Bedienung?

K: Ja , mit Bedienung .

W: Hier bitte schön . Das stimmt schon.

K: Vielen Dank.

11) Imbiss

(W: Wang , ein chinesischer Student; B: Burkhard, Wangs Kommilitone )
(Wang und Burkhard gehen ins Theater, ohne vorher etwas zu sich genommen zu haben.)

B: Bis zu Beginn des Theaters sind noch gut 20 Minuten. Wollen wir was essen oder kannst du es bis nach der Vorstellung aushalten?

W: Meinetwegen. Was sagst du dazu? Da ist ein kleiner Imbiss. Wie wär's , wenn wir da eine Kleinigkeit essen?

B: Keine schlechte Idee. Los !

W: Hier bei euch sind überall Imbiss und Konditoreien. Das finde ich praktisch.

B: Ja ,besonders die Imbiss, die sind für uns Studenten unheimlich wichtig , weil die preiswert sind . Siehst du, so eine Portion mit Pommesfrites,zwei spiegeleiern und zwei Scheiben Brot kostet nur DM 2,30.

W: Da muss ich mal probieren.(zu dem Verkäufer des Imbisses) Entschuldigung, Ich möchte eine Fanta.

B: Übrigens , ich möchte dir einen italienischen Imbiss empfehlen , die Pizza. Die schmeckt ganz toll, kostet nur DM 1,40.

12) Wo kann man Essenmarken kaufen?

( W: Wang , ein chinesischer Student; P: Peter, ein deutscher Student)
(Wang möchte sich Essenmarken für die Mensa besorgen und spricht einen unbekannten Studenten an .)

W: Entschuldigung , wo kann man Essenmarken kaufen?

P: Da vorne an der Ecke. Ich möchte auch welche kaufen. Gehen wir zusammen hin .

W: Nett von dir . Übrigens , wie ist es mit dem Preis?

P: Ein Stammessen kostet DM 1,8. Es gibt zwei Sorten von Stammessen zum gleichen Preis.

W: So. (Halb vor sich hin ) Das nennt man Stammessen. Und ausserdem?

P: Noch der Eintopf. Der kostet eine Mark. Die Karte wird nicht hier verkauft .

W: Sondern wird bar bezahlt oder ?

P: Nee. Hier Links ist ein Kartenautomat. Man wirft eine Mark rein , drückt auf den Knopf. Dann kommt eine Karte da unten raus. Und mit der Karte bekommt man den Eintopf.

W: Danke für die Auskunft .(zu dem Angestellten am Schalter)
Guten Tag .Ich möchte bitte 10 Marken .

13) Wie wird das Essen geholt ?

W: Ihr steht ebenfalls Schlangen nach dem Essen wie bei uns .

P: Kein Wunder , wenn wir über 20,000 Studenten haben und nur zwei, drei Mensen besitzen . Außerdem ist jetzt gerade die Spitzenzeit.

W: Glücklicherweise geht die Schlange schnell vor . Wollen wir uns hier anstellen ?

P; Dann kriegen wir Schnitzel. Die anderer Schlange ist für Gulasch.

W: Ihr benutzt nicht das Einmalbesteck, das sonst üblich ist .

P: In der Cafeteria schon . Wir sind leider in einer Wegwerfgesellschaft.(macht Wang mit dem Sachverhalt vertraut ) So ist es richtig . Unten sind Messer, vorne Servietten, hier Gabeln und Löffel. Marken werden da bei der Dame abgegeben. Dafür kriegt jeder ein Tablett mit Essen .

W: Herrlich! Ich meine, die Bedienung ist praktisch und schnell. Oh Gott, der Saal ist aber voll.

P: Dahinten sind oft freie Plätze .Mal gucken !

14) Warum ist der Salat so sauer?

P: Mahlzeit!

W: Mahlzeit ! Der Schnitzel schmeckt gar nicht übel. Aber weisst du, was ich nicht verstehe?

P: Was denn ?

W: Warum der Salat so sauer ist ?

P: Ach so ! Ist das nicht nach deinem Geschmack? Das Ist für uns gerade angenehm. Wir sind es eben gewohnt. Aber du musst ihn nicht aufessen.

W: Sonst ist alle prima , der Reis , die Suppe , und so.

P: Du kannst nachholen ,alles , bis auf das Fleischgericht.

W; Danke , das reicht . Isst du oft hier?

P: Drei -viermal in der Woche .Darum finde ich es so eintönig und langweilig.

W: Dafür ist es aber preiswert. Für 1.80 könnte man nicht besser essen , oder doch?

P: Na ja .Da gebe ich dir schon recht.

15) Das Hantieren mit Messer und Gabel

P: Hast du vorher in China gelernt , mit Messer und Gabel umzugehen?

W: Eben nicht . Sonst hätten wir uns am Anfang nicht blamieren müssen.

P: Ich sehe , du kannst es schon ziemlich gut .

W: Ach , du uebertreibst.

P: Ehrlich , du . Mein voller Ernst.

W: Am Anfang wussten wir nicht , was in welche Hang kommen soll und schon gar nicht , wie wir das große Fleischstück im Teller klein schneiden. Das war lustig . Entweder ist eine Gabel runtergefallen, oder man machte irgendwie lästigen Lärm. Es war richtig peinlich.

P: Das kann doch jedem passieren. Mit euren Eßstäbchen wäre die Blamage für uns noch viel schlimmer. Nun habt ihr's doch geschafft.

W: Wir haben einen Vortrag über die deutschen Tischsitten gehört.

P: Dass man bei Essen gerade und schmal sitzen soll, dass man nicht schmatzen und schlürfen darf und so?

W: Genau. Bis auf jede Einzelheit .

P: Lauter steife Förmlichkeiten.

16) Speisekarte

(a) Suppen

Tagessuppe/Gemüsesuppe
Spargelcremesuppe
Hühnerbrühe mit Nudeleinlage
Gulaschsuppe
Fleischbrühe mit Ei

(b) Hauptgerichte

Rinderbrust mit Bouillonkartoffeln
Kassler Rippchen . Sauerkraut , Salzkartoffeln
Gulasch, Salzkartoffeln
Rebbraten, Sahnensosse, Späzle, Preiselbeeren
Gebratene Leber, Kartoffelnbrei, Röstzwiebeln
1/2 Paprikahuhn, Reis , grüner Salat
2 Thüringer Bratwürste , Sauerkraut , Bratkartoffeln
Omelette mit schinken ,grüner Salat
3 Stück Kartoffelpuffer(Reibekuchen ) mit Apfelmus

(c ) Nachspeisen

Gemischtes Eis , Schlagsahne
Ananas mit Schlagsahne
Fruchtsalat
Mokkacreme
Kompott
1) 桌子已经预定了

(S:施密特先生;C:中国人;K:女招待员)
(施密特先生带着这组中国人来到饭店)
 
C:我们可以自己找一个座位,还是...

S: 如果我没有弄错的话,座位事先电话已经预定了。让我来问一问,请问小姐,我是哥德学院的,您知道我们已经预定了十个座位吗?

 
K:哦,是的,您好!座位都在楼上。请您们从这儿上楼梯。马上就会有人来照应您们。

S: 谢谢。

2) 您想喝点什么?

C1:桌子摆得蛮漂亮的。我觉得这些花和蜡烛使得气氛格外和谐。


C2:这个饭店看起来很好客。

S:哦,是呵,特别是有外国客人来的时候,这儿的服务质量尤其出色。

K:您们好!客人们想喝点什么?

S: 小姐,我可以问一下,您们有什么喝的吗?

K:这儿是饮料价目表,我们有各种啤酒,葡萄酒和果汁。


C3:我想要一杯红葡萄酒(女服务员记录)

C2: 我要一小杯啤酒,劳驾。

C1:我可以要一杯葡萄汁吗?

C4: 本来我想要一杯热茶或咖啡,这是不是得吃过饭以后才有吧?


K:先生,咖啡和茶点做为饭后甜食供应。

C4:对不起,那我要一杯苹果汁吧。

3)东西多得挑花了眼

S:( 举杯)干杯,朋友们!

C:干杯。为我们今后的合作干杯!

C1:使我惊奇的是我们在这儿一点也不觉得陌生。
 
C2:因为有您这样一位优秀的响导和同事。

S:我尽力而为。这么说,现在我们可以订菜了,这是菜牌子,请看。


C1:供应丰盛呵,嗯?(看着菜牌子,半自言自语地低声说着)要么我要这个烤肝,或者牛肉?

C2:东西多得挑花了眼,真是不假。您难道不觉得也是这样吗,施密特先生?我还不熟悉德国的饭菜。您帮我订吧,好吗?

 
S: 好的,我建议您订软煎鸡蛋配火腿或者烤鹿麂肉,因为这两种菜是这里的特产。

4)祝您吃得好!

S:祝您胃口好!

C:谢谢,也祝您胃口好!

S:我希望饭菜配您们的胃口。

C:很好吃。肉烤得很透。浇肉的肉汁也很可口。

C3:谢谢,施密特先生,我的鱼味道也非常好。

S:反正饿了什么都好吃。

5) 付钱

K:您们吃得好吗?

C: 很好,谢谢。

S: 付多少钱?

K:您们是十个人。您一个人付钱吗?

S: 是的。

K:饮料一共38.6 马克,菜钱是132马克,一共加起来是170.6 马克,劳驾。


S:(递过172马克)另头不用找了。

K: 多谢。再见!

6)吃中国饭去!

(W:王先生,一个中国人;S:泽弗尔先生,一个德国人)
(王先生和泽弗尔一同走进一家中国餐馆)

S: 王先生,您知道,这家餐馆我已经来过一次。菜挺好吃。今天您可以来评判一下,究竟是不是真的中国味道。

W:我倒也挺想知道,是否德国人都喜欢吃中国菜?

S:很多德国人爱吃中餐。我们这个城市只有四家中餐馆,生意都非常好。


7)糖醋鲤鱼

(二人步入餐馆)

W:挺舒适的,这儿,恰恰因为房间并不是格外空旷。我的第一印象是好的。


S:这我太高兴了。我们来看看菜单子吧。订菜这事托付给您了,王先生。


W:看看吧,不知结果怎样(翻阅菜单,并自语)这是饭前小菜,这儿是饮料,这儿,主食在这儿。我们来一个冬笋炒鸡肉和一个糖醋鲤鱼怎么样?



S: 名字听起来十分诱人。

W:再来两个三鲜汤。光听起来诱人不行,主要的是要味道好。
 
8)这太好吃了!

S:王先生,祝您胃口好!

W:谢谢,也祝您吃得好!

S:好极了!味道真叫棒!

W: 确实很好!尤其是冬笋,真富有家乡味。鱼做得也很嫩,只是还缺点酱油。颜色还应该再暗一些才好。

 
S:我觉得鱼是什么颜色无关紧要。

W: 您知道吗,泽弗尔先生,我们国家高水平的厨师重视三样东西:色、香、味。当然喽,不管怎样,我要说句恭维话,这家饭店对中国的烹调技术相当在行。

 
S:真的吗!怪不得生意那么好。您看,简直是座无虚席。


W:小姐 ,菜烧得真好,请问您们的总厨师是哪里人?


9)筷子

S: 我说,听我说,王先生,现在我特别想看看您是怎样用筷子挟起东西来的。(泽弗尔学着王的动作)这样对吗?

W:怎么说呢?这样不成。这样您会饿死的。(二人同笑)现在您看我这儿怎么弄!食指要特别灵活地运动,这样,是吧?这样手指的感觉就灵敏了。您试试看,也有这种感觉吧?

S:我干脆学不会。哎呀呀。现在好点了。您看!

W:好极了!再来一下!(他成功地用筷子挟住了一块蘑菇)


S:不过我可没有这么大的耐性,还是不要让菜饭凉了。(他用手拿起了刀叉)

 
W:我说,我想抽时间事先教会您这个技术,这样今后您若碰到参加中餐宴会,就不致于吃亏了。


S:是呵,真的,特别是不致于太出洋相(或者掉底子)。
 
10) 不用找了

W: 招待员先生,劳驾,我们付钱。

K: 好的,马上来。您要了一个鲤鱼,一个炒鸡块,还有两个三鲜汤,也要了面包了吗?

W:没有。有一碗米饭。

K: 一共33马克。

W: 算上招待费了吗?

K:是的,算上了招待费。

W:请吧。不用找了。

多谢。

11) 小吃

(W:王,一个中国大学生;B:布尔克哈特,王的同学)
(王和布去看戏,事先没有吃什么东西。)


B:到开演起码还有二十分钟呢。我们吃点什么呢,还是您能坚持到看完戏以后?

 
W:我随便。你说呢?那边有个小吃店,我们在那边随便吃一点你说怎样?

 
B:好主意!走!

W:你们这里到处都有小吃和甜食店,我觉得很实用。

B:是的。特别是小吃店,这对于大学生来说特重要,因为那儿的东西便宜。你看就这么一份油炸土豆条,两个煎鸡蛋,两片面包只花2.3马克。


W: 那我得尝一尝。(向小吃店的售货员)劳驾,我要一听汽水。


B: 还有,我推荐你一种意大利油煎并,叫做皮查。相当好吃,只花1.4马克一个。

12)在哪儿买饭票?

(W:王,一个中国大学生;彼得,一个德国大学生)
(王想买大学生食堂的饭票,他与一位不认识的大学生搭话。)


W: 劳驾,请问在哪儿买饭票?

P:前面角落旁边,我也想买一些,咱们一起去吧!


W:你太好了。另外,饭票的价钱怎么样?

P :正餐1.8马克一个。正餐有两种,价钱一样。


W: (一半自语道)这叫正餐,除此之外呢?

P:还有大杂烩,一份1马克。这种票不在这儿卖。

W:而是当面交现钱,或是怎么?

P:不,这儿左边有一个自动售票机。扔进一马克,按一下按钮,然后从下面掉出一张饭票来。用这个票买大杂烩。

 
W:谢谢你的讲解。(向窗外的职员)您好。劳驾,我要十张餐券。


13)饭怎么领?

W:您们也像我们一样排长队吃饭。

P:我们有两万名学生只有两三个食堂,因此排队现象是不足为怪的。再说现在正好是吃饭高峰时间。

W:庆幸的是队伍往前挪动得很快,我们排到这一队来吧!

P:那我们就得到煎猪肉。那一队是匈牙利烧牛肉。
 
W:你们这儿不用那种通常时兴的一次餐具。

P:在学生咖啡店里用的。遗憾,我们生活在一个什么都可以扔掉社会。(教给王熟悉饭厅的情况)这样就对了。下面是刀子,前面有餐纸,这儿是叉子和匙。餐券在前面交给那位女士,然后每人拿到一个装有食物的平盘。


W:真捧!我是说,服务又快又讲求实效。哟,我的天,食常可真满!

 
P:那后面常常有空位子,看看去!

14) 为什么沙拉这么酸?

P:吃好!

W: 吃好!煎肉味道不赖,不过你知道吗,什么是我不理解的吗?


P:什么呀?

W:为什么这个拌沙拉搞得这么酸。

P:噢,这个呀!这不配你的胃口吗?这对于我们来说,刚好合适。说起来这是我们的习惯。不过你不是非吃光不可。
 
W: 别的都好吃,米饭呀,汤呀什么的。

P:除去肉菜以外,别的东西吃了不够还可以去添。
 
W:谢谢,这就够了。你常在这儿吃饭吗?

P:每星期三,四次。所以觉得这儿的饭菜单调无味。

W:单调到是有些单调,不过价钱便宜呀。花1.8马克,再不可能比这吃得更好了吧,你说是不是?

P:那倒是,这我是同意你的说法的。

15) 使用刀叉

P:你有中国事先学过用刀叉吃饭吗?

W:没有呀。要是事先学过,我们就用不着在一开始时出洋相了。

P:我看你已经用得相当好了。

W:哎哟,你太夸奖了。

P : 真的,我说,我说真个的。

W:一开始我们连哪个手拿班做势什么都不知道,更不用说怎样把一大块肉在盘子里切碎。那时特别有意思,要么就是一个叉子掉在地上了,要嘛就是吃的时候发出某些令人不愉快的声音。情况着实困窘。

 
P:这样的情况谁都可能发生。要是我们用你们的筷子吃饭,那洋相出得还要多呢。现在你们毕竟是过来人了。
 
W:我们听过一个关于德国用餐习惯的报告。
 
P:诸如吃饭时要坐直,不要占好些地方,吃饭时不许吧哒嘴,喝汤时不许出哧溜声之类,对吗?

W:对,没错。每一个细节都讲了。

P:纯粹的僵化的礼道嘛。

16) 菜单

(a) 汤类

家常汤/蔬菜汤
芦笋乳酪汤
粉丝鸡汤
牛肉汤
鸡蛋肉汤

(b) 正菜

烤牛肉配肉汤煮土豆块
加塞排骨肉配酸菜咸土豆
匈牙利牛肉配咸土豆
烤鹿肉浇奶油花,配草莓
烤猪肝配土豆泥和炒洋葱
半只烧鸡配米饭,生菜
2根图林根烤香肠,配酸菜炸土豆
火腿煎鸡蛋配生菜
三块炸土豆并配苹果泥

(c) 饭后甜食

冰琪淋加奶油花
菠萝加奶油花
水果沙拉
摩加冰琪淋
煮水果
 

上一页 目录 下一页

首页